QR Rechnung kurz erklärt

Die QR-Rechnung ist genauso wie der bisherige Einzahlungsschein in zwei Teile gegliedert – in einen Empfangschein (1) und in einen Zahlteil (2).

 

Der Swiss QR Code (3) beinhaltet alle relevanten Informationen, die sowohl für die Rechnungsstellung als auch für die Zahlung nötig sind.


Dank der Perforation (4) können Sie den Zahlteil und Empfangsschein bequem von der Rechnung abtrennen und ihn entweder wie bis anhin auf der Post einzahlen. Oder mit einem Zahlungsauftrag per Post an Ihre Bank schicken.

QR Rechnung Ausprägungen

SCOR:

Die Structured Creditor Reference (Ref Type SCOR) hat die gleiche Funktion wie eine QR-Referenz sie vereinfacht die Zuordnung einer Zahlung in der Debitorenbuchhaltung mit einer für jede Transaktion einmaligen Identifikationsnummer.

 

Ausserdem kann sie im internationalen Zahlungsverkehr eingesetzt werden, während die QR-Referenz auf den Franken-Zahlungsraum (Schweiz und Liechtenstein) beschränkt ist. Voraussetzung für den Einsatz der Creditor Reference ist die gleichzeitige Verwendung der IBAN.

 

QRR:

Die QR-Referenz (Ref Type QR-R) entspricht der heutigen ESR-Referenz und dient wie bisher dem einfachen Abgleich von Rechnungen mit Zahlungen beim Rechnungssteller. Bestehende ESR-Referenznummern können weiterhin unverändert verwendet werden, wodurch der nahtlose Übergang von der ESR- zur QR-Rechnung möglich ist.

Die QR-Referenz darf nur in Kombination mit der QR-IBAN genutzt werden.

 

QR:

Die QR-Rechnung ohne Referenz ersetzt den bisherigen roten Einzahlungsschein.

info@mobiletrend.ch

+41 62 521 38 22

Mobile Trend GmbH

Bahnweg 4

5504 Othmarsingen

© 2017 webdesign von

Mobile Trend GmbH

René Kilchsperger